Lamellen

Größen, Formen, Ausführungen

Alle Lamellen sind elipsenförmig gefertigt. Um bei den Lamellen eine besondere Verzugsbeständigkeit zu gewähren, werden die Lamellen in Rift-geschnittenem Holz gearbeitet.

 

Riftschnitt ist ein radialer Einschnitt des Holzstammes, bei dem die

Zuwachszonen möglichst rechtwinklig, also aufrecht zur Brettbreite, liegen. Dieser Einschnitt wird auch 'stehende Jahresringe' genannt. Diese feste, gerade und parallele Maserung bewahrt den Holzcharakter und verleiht den Holzshutters einen einzigartigen Look.

Die Auswahl der Materialien und die Verarbeitung dokumentieren die außerordentliche Qualität dieses Premium-Produktes.

 

Je nach Größe der Anlage und optischer Wirkung können Sie zwischen 47 mm, 63 mm, 89 mm und 114 mm breiten Lamellen wählen.

 

Die Größe der Lamelle entscheidet, wie groß der Lichteinfall ist. Je größer die Lamelle, desto größer ist der Abstand zwischen den Lamellen, demzufolge auch der Lichteinfall.

 

Die Größe der Lamelle sollte der Größe des Fensters entsprechen. So wird die kleinste Lamelle überwiegend an kleinen Fenstern eingebaut, wie zum Beispiel in einem Gäste-WC. Dort wird trotz gekippter Lamelle, ein maximaler Sichtschutz gewünscht.